Fadenlifting

0565569

Selbstauflösende Fäden sorgen für Straffung und regen die Kollagenbildung an 

Das Fadenlifting ist eine minimal invasive und schonende Form der Faltenbehandlung. Bei dieser Behandlungsmethode werden selbst auflösende Fäden in das Hautgewebe eingebracht, um erschlaffte Partien zu glätten und teilweise anzuheben. Dadurch wirkt das Gesicht nicht nur frischer und vitaler, sondern auch die Gesichtskonturen lassen sich gezielt betonen.

Im Gegensatz zu anderen Formen der Faltenbehandlung wird das Gesicht beim Fadenlifting nicht nur gestrafft. Die verwendeten Fäden regen zugleich auch die körpereigene Kollagenproduktion an. Auf diese Weise lässt sich ein langfristiges und vor allem natürliches Behandlungsergebnis erzielen. Das Gesicht wirkt dauerhaft verjüngt und erfrischt.

Die Behandlung kann im Gesicht sowie am Körper erfolgen. Der natürliche Ausdruck bleibt erhalten und das Ergebniss ist direkt nach dem Eingriff zu sehen und verbessert sich noch in  den nächsten 12 Wochen 

Eine genaue Untersuchung der Haut ist vor jeder Behandlung notwendig. Davon ist der Erfolg der Therapie abhängig. 

Für das Fadenlifting werden Fäden von hoher Qualität verwendet, die bereits seit langem in der Chirurgie zum Einsatz kommen. Die Fäden sind zu 100 % resorbierbar. 

Aufgrund der hohen Verträglichkeit ist das Risiko von Komplikationen beim Fadenlifting sehr gering. Die Fäden regen zusätzlich zur Hautstraffung auch regenerative Prozesse im Inneren der Haut an. Auf diese Weise lässt sich ein doppelter Behandlungseffekt erzielen. 

Die Wirkung des Fadenliftings hält ca. bis zu 1-2 Jahre an. 

Das Fadenlifting wird in etwa 30 bis 45 Minuten unter Lokalanästhesie durchgeführt. 

Die Fäden, die bei einem Fadenlifting verwendet werden, bauen sich nach etwa einem Jahr von selbst wieder ab. Dementsprechend lässt auch der Effekt eines Fadenliftings nach 1-2 Jahren wieder nach. Die Behandlung lässt sich allerdings problemlos wiederholen.

In den ersten Tagen nach einem Fadenlifting sollten mimische Gesichtsbewegungen vermieden werden. Sonnenbaden ebenfalls, das gilt auch für das Solarium und die Sauna. Ebenso sind in den ersten Tagen nach dem Fadenlifting körperliche Anstrengungen und Sport komplett verboten.

Wichtig ist immer ein persönliches Beratungsgespräch vor der Behandlung, in dem die zur Verfügung stehenden Methoden mit dem vorliegenden Hautbild für ein bestmögliches Ergebnis abgestimmt werden.