Entschlacken & Entgiften

Wir Menschen sind durch unsere Regenerationsfähigkeit dafür geschaffen 120 Jahre alt zu werden

Unser Blut im Körper hat ein ph Wert von 7,35 – 7,45. Das ist unsere Lebensgrundlage. Unser Körper muss täglich Säuren die durch unsere tägliche gewohnte Nahrung zugeführt werden neutralisieren weil nicht alles über unseren Darm, Nieren, Lunge und Haut ausgeschieden werden kann. Hierfür benötigt der Körper Mineralstoffe damit wir nicht übersäuern. Daher ist es von enormer Bedeutung genügend Mineralstoffe im Körper zu haben um diesen Prozess aufrecht zu erhalten. Ansonsten nutzt der Körper die Mineralstoffdepots aus z.B. Haut, Haaren und Knochen was spürbar wird durch Symptome wie Haarausfall brüchige Nägel und Hautprobleme. Weitere Verschlackungssymptome können sein: Durchblutungsstörungen, Cellulite, Übergewicht, Verspannungen, Arteriossklerose, Gicht, Rheuma etc.

Entschlacken – Entsäuern – Entgiften

Mit Hilfe einer ursachenfokussierten Testmethode werden Störfaktoren die zur Verschlackung durch eine übersäuerte Ernährung führen ermittelt. Hierzu werden Testsätze genutzt mit über 800 verschiedenen Testampullen aus Lebensmittel, Pestizide, Schwermetalle etc. Wenn alle Stoffe gefunden sind die den Körper belasten wird ein individuelles Entgiftungs- und Entschlackungskonzept für Sie ausgearbeitet. Der schöne Nebeneffekt einer dauerhaften Gewichtsreduktion ist häufig erst mit der Entgiftung und Entschlackung des Körpers möglich.

Amalgamausleitung

Amalgam wird seit 170 Jahren eingesetzt in der Zahnheilkunde. Amalgam besteht zu 50% aus Quecksilber und Anteile aus Zinn, Silber, Kupfer und Blei. Es soll die 6. giftigste Substanz von etwa 3 Millionen Substanzen weltweit sein.

Welche Gesundheitsschäden durch Amalgam hervorgerufen werden wird sehr unterschiedlich diskutiert. Da es im Körper neurotoxisch wirkt, kann es für eine Vielzahl von Erkrankungen verantwortlich sein.

Mit verschiedenen Tests lässt sich eine Schwermetallbelastung feststellen. Eine Amalgamausleitung ist sehr vorsichtig vorzunehmen da es bei nicht sachgemäßer Durchführung zur Verschlimmerung von Symptomen führen kann.

Ein Toxikologe Prof. M Daunderer hat nachgewiesen das sich Amalgam im Körpergewebe ablagert. Auch weitere Untersuchungen seitens Dr. Klinghardt, Dr. Joachim Mutter zeigen auf welche Gesundheitsprobleme mit Amalgam in Verbindung stehen können.

Ich habe mich in meiner Praxis auf Amalgamausleitungen spezialisiert.